Mittwoch, 4. April 2018

Vivian - Jerseyshirt

Dieser MeMadeMittwoch hat mich eiskalt erwischt (und das obwohl es so warm geworden ist). Über das Nähen diverser Ostergeschenke habe ich den Monatswechsel und damit den kommenden MeMadeMittwoch völlig aus den Augen verloren. Dabei habe ich mir fest vorgenommen jeden Monat daran teil zu nehmen.

Zum Glück hatte ich in der Woche vor Ostern schon eine Shirts zugeschnitten und eines davon habe ich Dienstag Abend schnell zusammengenäht. Betonung auf schnell, weniger auf schön. Der Viskosejersey ist nämlich extra flutschig und hat mich ganz schön geärgert.



Genäht habe ich das Shirt Vivian aus der aktuellen Ottobre Women. Dieses Heft begeistert mich regelrecht und ich hätte gerne mehr Zeit um zahlreiche Modelle nach zu nähen. Das Heft scheint jedoch zu polarisieren. Meine Mutter meinte nach dem ersten Durchblättern, dass sie ein Modell häßlicher als das andere findet. Die würden alle auftragen und seien für Frauen jenseits der Größe 38 nicht tragbar. Ich finde aber im Gegenteil dazu überdurchschnittlich viele Modelle, die ich mir sehr gut an mir vorstellen kann.Vivian fand aber auch Gnade vor den Augen meiner Mutter.



Die Vorderteile des Shirts werden im schrägen Fadenlauf zugeschnitten. So ergibt sich ein pfiffiger Effekte bei gestreiften Stoffen. Mein gut abgelagerter Viskosejersey reichte leider nicht mehr für die 3/4 Ärmel und auch der Saum wurde kürzer als im Schnitt vorgesehen. Zum Ausgleich habe ich jeweils Bündchen angenäht. Das unterstreich den Retrolook sogar noch etwas mehr.



Ich wähle bei Ottobre Oberteilen grundsätzlich eine Größe kleiner als ich laut Maßtabelle nehmen müsste und fahre damit sehr gut. Größe 44 passt mir auch bei diesem Shirt ausgezeichnet.

Jetzt freue ich mich auf Eure zahlreichen Beiträge und wünsche einen schönen MeMadeMittwoch.

Julia

Schnitt: Shirt Vivian Ottobre Design Women 2/18
Stoff: Viscosejersey (Wühltischfund)

Kommentare:

  1. Sehr hübsch geworden! Sieht nicht nach Resteverwertung aus😉.

    Der Streifenverlauf im Vorderteil gefällt mir gut. Für Reste, die nicht mehr komplett für ein Shirt reichen, mogel ich gern das Rückenteil in passendem Uni dazu. Da kann man sich kreativ richtig austoben.
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Wow, der Streifenverlauf ist ja toll. Auch wenn es eigentlich nicht gereicht hat, eine bessere Verwendung für den Stoff wäre nicht möglich gewesen!

    AntwortenLöschen
  3. Ahhhh! Den Schnitt hab ich auch im Auge... aber mich hat der MMM noch kälter erwischt. Nicht mal ein Nähstück fertig...

    Schaut fein aus an dir!

    AntwortenLöschen