Mittwoch, 30. November 2016

Zeitlos von Nähkind

Das neue Freebook Zeitlos von Nähkind ist super schnell genäht und mit dem optionalen V-Einsatz ein richtiger Hingucker.


Hier habe ich die letzten Reste der Graziela Blätter verarbeitet in Kombination mit türkisfarbenem Sweat und Jersey in Petrol.


Wir feiern heute den zweiten Geburtstag unserer Tochter. Ein ganz besonderer Tag für die ganze Familie.

Schnitt: Zeitlos von Nähkind
Stoff: Sweat Blätter by Graziela, Sweat türkis gekauft bei Königlich, Jersey petrol

Verlinkt zu Rums

Montag, 28. November 2016

Matsch und Tränen

Unser Pullischnitt des Winders ist der Zeitlos Mini. Gerade habe ich Nr. 5 zugeschnitten. Wenige Schnitteile, schnell genäht und durch den pfiffigen Kragen trotzdem besonders. Wir lieben ihn.

Heute zeige ich euch ein Exemplar, das leider nicht ganz so perfekt geworden ist. Noch weniger perfekt sind die Fotos geworden. Ganz normal in einem Leben mit Kleinkind.


Reste eines Glitzerstricks wurden zu Ärmeln und Kragen. Den restlichen Pulli habe ich aus einem ausrangierten cremefarbenen Pullover zugeschnitten. Es stellte sich aber heraus, dass der Strick so dehnbar ist, dass ich gut eine Größe kleiner hätte zuschneiden können. So passt er im nächsten Jahr sicher auch noch.






Als wir zum Fotos machen aufbrachen, war es schon ziemlich spät und begann dunkel zu werden. Das Tochterkind zahnte und war sehr weinerlich und empfindlich. Natürlich stolperte sie noch ehe ich das erste Foto machen konnte und hatte einen riesigen Matschfleck auf der Hose. Natürlich wollte sie sich daraufhin nicht mehr von mir entfernen. Irgendwie entstanden doch noch ein paar Fotos von bescheidener Qualität.

Am nächsten Tag versuchte ich nochmal mein Glück, aber da waren die Lichtverhältnisse so schwierig, dass auch kaum brauchbare Fotos heraus kamen. Töchterchens Laune war allerdings um einiges besser.


Am Donnerstag feiern wir schon den zweiten Geburtstag der kleinen, großen Maus.

Schnitte: Pulli Zeitlos Mini von Nähkind 
Stoff: Glitzerstrick und alter Wollpullover (upcycling)

Verlinkt zu Dienstagsdinge, HoT, Kiddikram

Montag, 21. November 2016

Mini Zeitlos triff Tockabilly

Schon zum dritten Mal durfte ich die liebe Susie von Nähkind nun schon bei einem ihrer Projekte unterstützen. Ihr neuester Streich ist ein Freebook, der Pulli Zeitlos, den es sowohl für kleine Mäuse ab Größe 80, als auch für große Mädchen bis XXXL verfügbar ist. Der Pulli ist unglaublich schnell genäht und mach absolut süchtig.

Die tolle Applikationsvorlage gibt es bei Fusselfreies zusammen mit einem ganzen Set an rockigen Motiven. 



Mein neuer Trick 17 zum fotografieren meines lebhaften Kleinkindes ist sie auf einen Hocker zu stellen, der sonst zum Zähneputzen und Händewaschen verwendet wird. Auf dem bleibt sie zumindest drei Minuten ruhig stehen. Eigentlich bin ich kein Fan von gestellten Fotos, aber der der grauen und nasskalten Jahreszeit sind schöne Fotos generell eine Herausforderung und die Zeit für Outdoorfotos und die Möglichkeit eine schöne Location aufzusuchen sind begrenzt. Leider bietet unser Hof, abgesehen von dem neutral grauen Garagentor, keine schönen Hintergründe und das Töchterchen beschäftigt sich gerne mit Wasser, Sand und Erde, sodass die zu fotografierenden Kleidungsstücke in sekundenschnelle eingesaut sind.


Der schicke Pulli besteht praktisch nur aus zwei Schnitteilen, Körper und Ärmel. In der Basisvariante dürfte das Nähen nicht länger als 20 Minuten dauern. Optional ist eine V förige Unterteilung dabei oder aber ein Kragen, der genau in den V-förmigen Ausschnitt passt. Ich finde die Kragenvariante ganz besonders niedlich und habe ihn sogar mit Knopflöchern und richtigen Knöpfen umgesetzt.


Das Töchterchen ist ja ein bekennendes Papakind und so ist die kleine Liebeserklärung auf dem Pullover sehr passend.

Endlich habe ich mal wieder eine Hose aus nicht dehnbarem Material, nämlich Cord, in Angriff genommen. Meine Wahl fiel auf den Schnitt Käpt´n Floki von Rabaukowitsch. Ich habe in der Breite Größe 104 und in de Länge 98 gewählt (das Töchterchen ist knapp über 90 cm groß) und musste bei der Anprobe feststellen, dass die Hose nur mit großer Mühe und Protest über den Windelpo gezogen werden kann. Also habe ich den festen Bund wieder abgetrennt und ein Bündchen angenäht. Nun wird die Hose gerne getragen.









Schnitte: Pulli Zeitlos Mini von Nähkind, Hose Käpt´n Floki von Rabaukowitsch
Applikationsvorlage: Rockabilly von Fusselfreies
Stoff: Sweat von Astrokatze, Unijersey aus dem örtilichen Stoffladen, Breitcord gekauft bei KDS

Verlinkt zu Applikations Linkparty, Dienstagsdinge, HoT, Kiddikram
Ich näh Bio, 
Cord, Cord, Cord

Mittwoch, 16. November 2016

AnniNanni Kuschelkleid

Seit einigen Wochen bin ich in dem kleinen aber feinen Stammnähteam von AnniNanni. Das macht mich sehr stolz. Mein erstes Probenähen war bei AnniNanni, im Frühjahr wurde ich in den Probenähpool aufgenommen und jetzt darf ich Annika als Stammnäherin unterstützen.

Das erste Projekt im neuen Stammnähteam war das AnniNanni Kuschelkleid, das nun als Ebook erhältlich ist.


Den wundervollen Strickstoff habe ich aus dem Örtlichen Stoffladen. Dieser bietet jeden Monat einen oder mehrere Stoffe im Angebot an. Als ich Anfang des Monats in den Laden kam, fragte ich sofort nach dem neuen Angebot. Die Ladenbesitzerin starrte mich zuerst entgeistert an. Dann verstand sie mein Anliegen und musste eingestehen, dass sie vergessen hatte ein neues Angebot auszusuchen.


Während ich ein wenig stöberte, machte sie sich Gedanken welchen Stoff sie für das Angebot auswählen sollte. Schließlich traf sie innerhalb weniger Minuten ihre Entscheidung und zeigte mir den ausgewählten Stoff. Ein Rippstrickstoff mit hohem Baumwollanteil in dicker und recht fester Qualität.


Ich war von dem schönen Stoff sofort begeistert und entschied mich zwei Meter in der Farbe Antrazit mitzunehmen. Da auf dem Ballen noch etwas mehr als zwei Meter waren, bekam ich den Rest noch dazu. Der Stoff ist perfekt für so ein Kuschelkleid. Er hat genug Stand und Dicke ist aber gleichzeitig weich und anschmiegsam.


Heute Abend werde ich mein Kuschelkleid zum Firmenjubiläum ausführen. Ich freue mich schon.


Schnitt: AnniNanni Kuschelkleid
Stoff: Rippstrick aus dem örtlichen Stoffladen
Verlinkt zu RUMS

Montag, 7. November 2016

Rockige Applikationen

Schon seit längerem bewundere ich die filigranen Plotts die nach den Vorlagen von Fusselfreies entstehen. Da ich keinen Plotter habe, konnte ich die Motive bisher selbst nicht verwenden. Nun gibt es einige fusselfreie Motive auch als Applikationsvorlagen.

Die neueste Vorlagenserie Rockabilly und Rockabella ist ein richtiger knaller, rockig und cool. Ich habe mich riesig gefreut, dass ich die Applikationen vorab testen durfte.


Für die Motive wird schon ein wenig Geduld gebraucht, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Ich konnte mit dem Applizieren nicht mehr aufhören, als ich einmal angefangen hatte.


Als erstes bekam das Töchterchen eine Mütze mit Schwalbe und einen Halswärmer mit Sternen aus kuscheligem Nicki.

Für die Fotos waren wir auf einem großen Spielplatz. Sonst läuft sie dort ununterbrochen umher, klettert, rutscht, fährt Karusell oder balanciert. An diesem Tag wollte sie nur im Sand buddeln oder auf der Schaukel sitzten. Leider hatte ich die Temperaturen unterschätzt, es war lausig kalt und zugig und fürs Stillsitzen war sie einfach zu dünn angezogen.

Zu allem Überfluss hatte ich noch unsere Getränke vergessen. Spaß hatten wir trotzdem und zum Aufwärmen fuhren wir im Anschluss noch an eine Tankstelle (es war der erste November, ein Feiertag und sonst nichts auf) und kauften etwas zu Essen und zu Trinken.


Schnitte: Mützen und Halssocke Ottobre 4/14
Applikationsvorlage: Rockabilly und Rockabella von Fusselfreies
Stoff: Nicki und Jerseyreste aus meinem Fundus.

Verlinkt zu Applikations Linkparty, Dienstagsdinge, HoT, Kiddikram

Mittwoch, 2. November 2016

Seidiges Tausendschön

Diese Nacht habe ich so lange genäht, dass ich meinen RUMS Einsatz verpasst habe. Deshalb fasse ich mich zu später  (oder früher) Stunde kurz und zeige euch mein Tausenschön Kleidchen aus Seide. Ist das nicht ein Traum?

Den Stoff habe ich kurz entschlossen auf dem Stoffmarkt gekauft, eigentlich im Gedanken ein Blüschen daraus zu nähen, aber dann kam das Probenähen für Nähkind und die Seide wollte unbedingt ein schönes Kleid werden.


Da die Seide ziemlich durchsichtig ist, habe ich das Kleid mit Jersey gefüttert. Leider spitzt das Futter frech unter dem Oberkleid hervor. Da muss ich wohl nochmal nacharbeiten.


Die Bilder sind noch im September entstanden als es noch richtig war war. Jetzt lässt mich der Anblick meiner nackten Beine etwas frösteln. Zum Glück gibt es ja Strumpfhosen und Strickjäckchen.


Habt einen schönen Donnerstag!

Schnitt: Tausendschön Herbst
Stoff: Seide vom Stoffmarkt, Jersey aus einem Stoffwanderpaket und von KDS

Verlinkt zu RUMS