Donnerstag, 27. Oktober 2016

Herzige Puschen

Über meine ersten selbstgenähten Lederpuschen fürs Kind freue ich mich nicht nur heute am Freutag sondern an jedem Tag seit ihrer Fertigstellung. Und nicht nur ich freue mich, auch bei der kleinen Puschenträgerin sind die neuen Hausschuhe sehr beliebt und mein Ehemann hat Bedarf an einem eigenen Paar angemeldet.


In der kleinen Größe kam ich mit einigen Lederresten aus. Die goldene Herzapplikation stellt laut meiner Tochter übrigens ein Eis dar. Darüber freut sie sich ganz besonders.

Ich hatte großen Respekt davor Leder zu vernähen, aber es ging ganz einfach und problemlos. Ich habe nach Schnitt und Anleitung des Freebooks Theo von Kunterbunte Baggerwelt genäht. Vielen Dank für dieses tolle Freebook!!!!

Verlinkt zu Freutag, Herzensangelegenheiten
Freebook Linkparty

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Hoody am Donnerstag

Ja ist denn schon wieder Donnerstag? Wo kommt der denn schon wieder her? Da krame ich doch mal meine Hoodiebilder hervor und zeige euch ein für mich ganz untüpisches Kleidungsstück. Ich trage nämlich eigentlich keine Hoodies, höchstens an verregneten Tagen auf der Couch, aber für diesen Zweck habe ich schon ein Exemplar und das reichte bisher auch aus.

Dann kam der Hoodieschnitt von AnniNanni in unsere Probenährunde und ich musste natürlich doch einen nähen. Ich hatte ein schönes Bild von diese Pulli vor mir, der passende Stoff lag auch schon im Schrank, doch dann musste ich feststellen, das dieser Stoff nicht ausreichen würde und ab da ging erst einmal alles schief.
Mit meiner Mutter zusammen durchforstete ich meine Stoffvorräte und entschied mich schließlich für eine Kombination aus lila und Ringeln. Das fertige Ergebnis gefiel mir zunächst überhaupt nicht. Der Pulli saß wie ein Sack und auch mit den Farben konnte ich mich an mir nicht anfreunden. Ich war überzeugt ein Teil für die Tonne produziert zu haben. Natürlich wurde der Schnitt nach unserem Feedback noch angepasst.

Nach einigen Tagen nahm ich mir den Pulli dann doch nochmal vor, nahm Weite heraus und ersetzte die gestreiften Arm- und Bauchbündchen mit einem knalligen Orange.


Zusätzlich applizierte ich drei Ahornblätter auf die Vorderseiten die ich zuvor von einem echten Ahornbtatt abgepaust hatte.


Schnitt: AnniNanni Damen Hoody
Stoff: Sommersweat, gekauft bei Königlich, Jersey orange, gekauft bei KDS, Jersey gestreift aus dem örtlichen Stoffladen

Verlinkt zu RUMS

Montag, 24. Oktober 2016

Mantelzwergi

Natürlich musste ich auch noch eine version des Mäntelchens, das im Schnitt der AnniNanni Zipfeljacke enthalten ist, nähen.


Diesmal habe ich einen kuscheligen Alpenfleece vernäht, der mir von meiner lieben Schwiegermama geschenkt wurde. Ich könnte jetzt behaupten es war Absicht, dass ich einen Falzgummi in pink zu den grünen Sternenkombiniert habe. War es aber nicht. Ich habe den extra gekauften weißen Gummi im heimischen Chaos einfach nicht gefunden. Ega, so gefällt es mir jetzt auch.


Die Bilder sind wirklich niedlich geworden, obwohl das Minimädchen die schöne Blumenwiese richtig langweilig fand und die ganze Zeit über Saaaaaaaaaaaaand und Rutsche forderte. Natürlich waren wir im Anschluss noch auf dem Spielplatz.


Der pinkfarbene Falzgummi hat übrigens ganz knapp nicht gereicht. Für das letzte Stück musste ich auf einen Rest weißen zurück greifen. Das sah natürlich unschön aus und so habe ich aus der Not eine Tugend gemacht und eine Applikation aus einer alten Jeans angefertigt, um den unschönen Übergang zu kaschieren.


Vorne gab es dann auch noch gleich eine Sternenapplikation aus Jeans, die ich mit pinkfarbenem Garn aufgenäht habe, um dem Kreis (oder den Stern) zum Falzgummi zu schließen.


Die Knopfleiste habe ich mit einfachen Jerseydrückern versehen. Das Anbringen der Knöpfe geht so schön schnell und sie haben sich im Gebrauch bewährt.


Das Mäntelchen gefällt mir nun sehr gut und wird vom Zwergi gerne getragen.



Schnitt: AnniNanni Zipfeljacke
Stoff: Alpenfleece

Verlinkt zu Dienstagsdinge, HoT, Kiddikram

Mittwoch, 19. Oktober 2016

AnniNanni Basic Shirts

Bei AnniNanni gibt es jetzt auch eine Basislinie mit einfachen Schnitten ohne Variation, Anleitungen mit Schemazeichnungen und unschlagbar günstigem Preis.

Diese zwei Damenpullis aus der Basislinie sind während des Probenähens entstanden.


Das erste habe ich aus einem wunderbar weichen Baumwolljersey von Albstoff genäht. Aus dem Resten entstand noch ein kleiner Loopschal.



Das Shirt durfte mich gleich auf eine Wanderung in den Pfälzerwald begleiten.


Für das zweite Shirt habe ich einige Stoffreste zuammengepatcht. Die Ovinähte liegen dabei außen. Um den Look fortzusetzen habe ich die Saume nicht gesäumnt sondern nur mit der Overlock versäubert.


Normalerweise tragen ich kein Gelb, weil es mir überhaupt nicht steht, aber bei diesem schönen Stoff musste ich eine Ausnahme machen.




Schnitt: AnniNanni Damenpulli
Stoff: Ringenjersey von Albstoffe, Jersey Stoffreste

Verlinkt zu RUMS, Ich näh Bio
Bio Stoff Linkparty

Dienstag, 18. Oktober 2016

Nur für mich: Drape Front

Endlich habe ich mal wieder nur für mich genäht, kein Probenähen, kein Zeitdruck, nicht um den Kleiderschrank der kleinen Maus aufzufüllen. Einfach nur für mich.

Endstanden ist der Pulli Drape Front aus der aktuellen Damen Ottobre. Den passenden Rock habe ich auch gleich noch genäht, der hat es aber noch nicht aufs Foto geschafft.


Der Pulli ist schnell genäht, da alle Kanten nur mit Rollsaum versäubert werden, macht aber trotzdem etwas her. Der verarbeitete Strickstoff, ein Schnäppchen von einem Stoffmarkt, hat eigentlich einen auffälligen Animalprint. Da mir das für einen Pulli aber zu viel des Guten war, habe ich kurzerhand die linkte Stoffseite nach außen genommen.


Die Fotos entstanden spontan bei einem Besuch im Zoo. Der schicke Oltimer war sonst haupsächlich von Männern belagert.

Schnitt: Drape Front, Ottobre Design Woman 5/16
Stoff: Grober Baumwollmischstrick

Verlinkt zu MMM

Montag, 17. Oktober 2016

Zipfelwichtel im Wald

Der neueste Schnitt von AnniNanni ist eine niedliche Zipfeljacke für Kinder. Sie ist für Fleece konzipert, kann aber auch aus Sweat, Walk oder Softshell genäht werden. Neben der Zipfelkapuze gibt es noch eine normale Kapuze und und eine Version für ein süßes Mäntelchen.

 

Ist diese Jacke nicht einfach knuffig? Den niedliche Zipfelfliegenpilz musste ich einfach im Wald ablichten. Zuerst kam es nicht so gut an, dass wir am Spielplatz vorbei fuhren. Im Wald gab es dann aber genug zu entdecken, um das kleine Wichtelchen zu beschäftigen.


Das Besondere an diesem Schnitt ist die Einfassung mit Falzgummi. Eeine sehr schnelle und saubere Methode.

Das Töchterchen steckt gerade in einem Entwicklungsschub und braucht sehr viel Aufmerksamkeit, Nähe und Zuwendung. Während ich diesen Blogbeitrag tippe, liegt sie auf mir, weil sie ohne Kuscheln nicht schlafen konnte. Dafür erden wir mit einer rasanten Sprachentwicklung belohnt. Wir können nun mit der kleinen Maus richtige Unterhaltungen führen und sie erzählt mir abend was sie den Tag über erlebt hat.


Für das Mäntelchen habe ich einen Welnessfleece verwendet, der nach einem Fehlkauf meiner Schwiegermutter in meinen Besitz über ging.



Schnitt: AnniNanni Zipfeljacke
Stoff: Wellnessfleece


Donnerstag, 13. Oktober 2016

Freutag mit Geschenken

Ja ich habe Geschenke bekommen von meiner lieben Probenähschwester Stefanie, der ich vor einiger Zeit die Reste des orangenen Cordstoffs von unserem AnniNanni Tierkleid zukommen lies.






Sie hat ein Waschlappen-Hantuch-Set liebevoll bestickt und noch zwei gestickte Applikationen und zwei niedliche Stöffchen beigelegt.

Zur Freude meiner Tochter befand sich auch ein bunter Lutscher in dem Päckchen. Sogar farblich passend zu ihrem Pulli.


Vielen Dank für diese tolle Überrachung.

Verlinkt zu Freutag

Blaumachen im Blazer

Vielen Dank für eure lieben Kommentare zum Kinderblazer. Im Anschluss zeige ich heute gleich meinen zweiten Blazer, der eigentlich mein erster war und noch nicht nach der finalen Version genäht wurde.


Auch wenn er nicht ganz so perfekt wie der andere Blazer sitzt, wird er von mir heiß und innig geliebt. Ein absolutes Basisteil und ein treuer Begleiter für den Arbeitsaltag.


Der gewählte Stoff ist ein leichter Sweat von Swafing in einem schönen Jeansblau, der sich mit fast allem kombinieren lässt.


Schnitt: Damenblazer von Fadenkäfer
Stoff: Sweat von Swafing, gekauft bei Grelu

Verlinkt zu RUMS

Habt einen schönen Donnerstag

Montag, 10. Oktober 2016

Kinderblazer von Fadenkäfer

Ab heute gibt es neben dem Damenblazer von Fadenkäfer auch einen für Kinder, der sowohl für Jungs als auch für Mädchen genäht werden kann klick.

Ich war zunächst etwas skeptisch ob sich so ein Blazer für ein Kleinkind eignet, aber da ich meine eigenen Sweatblazer so liebe und so bequem finde, musste die Maus auch einen bekommen.



Diesmal habe ich mich ganz gegen meine Gewohnheit an ein Komplettoutfit gemacht. Zum Blazer aus grauem Kuschelsweat gab gab es ein passendes Röckchen und ein Ballonmützchen.


Wie der Damenblazer sitzt auch der Kinderblazer einfach perfekt und wird bei uns als Jackenersatz genutzt. Durch die dezente Stoffwahl lässt er sich gut kombinieren. 


Für den Rock habe ich einfach zwei Stücke Stoff nach Gefühl in Trapezform geschnitten und zusammengenäht. Oben und unten kam ein Bündchen dran - fertig. Das Mützchen ist der schon mehrfach genähter Ottobre Schnitt Rabbit Tail aus der Aussgabe 4/15


Mutter-Tochter Partnerlook ist auch etwas Feines :) Meinen blauen Blazer stelle ich bei Gelegenheit noch ausführlicher vor.





Stoff: grauer Kuschelsweat, gekauft bei Königlich, Sternensweat aus einem Tauschpaket







Mittwoch, 5. Oktober 2016

Damenblazer von Fadenkäfer

Schick wie ein richtiger Blazer, dabei aber so gemütlich wie ein Kuschelpulli. Das ist der Sweatblazer von Fadenkäfer.  Seit es so kalt geworden ist trage ich meine beiden Blazer die während des Probenähens entstanden sind fast täglich im Büro.


Bei der Stoffwahl habe ich mich für einen sandfarbenen Kuschelsweat entschiden. Eine gute Wahl, denn die Farbe lässt sich fast zu allem kombinieren und de dicke Sweat verleiht dem Blazer einen schönen Stand.


Ich glaube den Bildern ist anzusehen wie wohl ich mich in diesem Outfit fühle. Ein kleines Highlight an der Jacke ist der schöne Perlmutknopf aus dem Fundus meiner verstorbenen Oma.


So ein Blazer ist natürlich nicht in einer Stunde genäht, das fertige Stück entschädigt den Aufwand aber auf jeden Fall.



Schnitt: Blazer von Fadenkäfer
Stoff: Sweat, gekauft bei Königlich
Kosten für Sroff und Vlieseline ca. 20 €

Verlinkt zu  RUMS

Dienstag, 4. Oktober 2016

Herbstkind Finale

In diesem Jahr lief der Sew Along für mich nicht besonders glatt. Mir fehlten Zeit und Muße und das doch relativ aufwändige Projekt an zu gehen.

Ohne den Herbstkind Sew Along von Nemada, hätte ich wahrscheinlich gar nicht angefangen. Vielen Dank liebe Bea für die tolle Motivation!



Aber nun bin ich zumindest so weit gekommen, dass ich die (fast) fertige Jacke am glücklichen Herbstkind präsentieren kann.

Genäht habe ich die Softshelljacke Warm Inside aus der Ottobre 4/15 in Gr. 92 für mein knapp 90 cm großes Kind. An sich sitzt die Jacke nicht schlecht, aber im Bereich des dicken Windepos hätte sie doch eine Nummer größer sein können. 

Die Jacke durfte sich bei ihren ersten Einsatz gleich bewähren. Sie trotzdre Regenwasser, Brunnenwasser und einem Rasensprenger. Am Ende Stand das Wasser in den Gummistiefeln, aber die Jacke hielt dich.


Mit den Ärmelsäumen habe ich am Ende die Geduld verloren und die Bündchen einfach angenäht. Das werde ich aber noch Ändern und die versteckten Bündchen nach Anleitung annähen. So sind die Ärmel nämlich viel zu lang.


Anstatt der Paspeltaschen mit Reißverschluss, mit denen mein Minimäuschen noch nichts anfangen kann, habe ich eine aufgesetzte Tasche angenäht. Die Tasche habe ich noch mit einem Reflektorstreifen versehen. Auch am Rücken und an den Ärmeln habe ich Reflektorstreifen aufgebracht.


Die Kapuze fällt ziemlich groß aus. Das finde ich bei einer Fuktionsjacke, bei der die Kapuze ja wirklich als solche genutzt werden soll, nicht so praktisch. Vielleicht sitzt sie etwas besser, wenn ich die Gummibänder eingezogen habe, die mir bisher noch fehlten. Zur Überbrückung habe ich eine einfache Kordel eingezogen. Auch die Kordelstopper werden sicher gute Dienste tun, wenn ich sie dann montiert habe.


Mein Fazit: Warm Inside ist ein relativ aufwändiger Schnitt. Das Hochwertige Ergebnis überzeugt und entschädigt für die Mühe. Für Kinder mit Windelpo empfiehlt es sich den Schnitt in der Breite anzupassen. Evlt. die Kapuze mit einer gut sitzenden vergleichen und ggf. verkleinern.


Schnitt: Warm Inside, Ottobre 4/15, Gr. 92
Stoff: Softshell, gekauft bei Schnittverhext, Cord, gekauft bei Quiltvilla

Verlinkt zu Herbstkind Sew Along