Mittwoch, 27. Januar 2016

Hier kommt MAX - Probenähen für Sara & Julez

Auch ich bin in diese Jahr mit guten Vorsätzen gestartet und diese betreffen vor allem meinen Blog. Mit Interesse habe ich auf vielen anderen Blogs über die Vorsätze der Blogschreiberinnen gelesen und mir dabei auch für mich selbst und meinen Blog Gedanken gemacht.

Für mein Familien- und Arbeitsleben gab es nicht viele Vorsätze zu fassen, denn dort stand eine einschneidende Veränderung an, die eine Neuorganisation unseres ganzen Lebens auch ohne gute Vorsätze notwendig machte. Ich wurde nämlich in diesem Monat von der Teilzeit arbeitenden Mama zur Vollzeit arbeitenden Mama und mein Mann zum Hausmann und Vollzeitpapa. Das Fazit nach den ersten Wochen ist sehr positiv.

Aber zurück zu meinen guten Blog Vorsätzen. Ich habe mir vorgenommen mir noch mehr Zeit für meine Blogbeiträge zu nehmen. Nicht mal schnell irgend etwas zusammen zu stoppeln, um noch schnell bei dieser oder jeder Linkparty mitmachen zu können, keine schlechten Fotos bei Blitzlicht und auch keine Beiträge nur um den Blog nicht einschlafen zu lassen. Mein Blog soll noch mehr Zeit und noch mehr Liebe abbekommen.

Eine wunderbare Gelegenheit für einen Blogpost ist die Präsentation von Ergebnissen aus dem Probenähen. Ich durfte die letzten Wochen für Sara & Julez ihren neuen Schnitt MAX, einen coolen Oversize-Pullover auf Herz und Nieren testen und natürlich habe ich mir wie immer im Probenähen sowohl beim Nähen als auch beim Fotos machen besondere Mühe gegeben und war mit besonders großer Freude dabei.


Ich muss ja zugeben, dass ich vor MAX mit Oversize-Pullis keine Erfahrung hatte, bzw. nur sehr lange zurück liegende aus Anfang der 90er Jahre. Meine Befürchtung so ein legerer Pulli könnte an mir wie ein Sack aussehen, hat sich in keiner Weise erfüllt. Im Gegenteil, mir gefällt MAX an mir richtig gut und ich werde noch weiter in Sachen Oversize experimentieren.


Diese Version von MAX habe ich aus ganz dünnem Glitzerstrick genäht und die abgesetzten Schulterpassen aus Kunstleder. Von meinen ersten Experimenten mit Glitzer und Kustleder bin ich richtig begeistert.

MAX eignet sich besonder gut für fließenden Strickstoffe. Auch dünner Sweat wurde getestet und für gut befunden. Zu dick sollten die Stoffe nicht sein, sonst fällt der Pulli nicht mehr so schön. Für diesen MAX habe ich die kürzere vokuhila Variante gewählt. Es gibt noch eine längere und zwei Gerade Saumlängen. Diese Woche gibt es MAX noch zum Einführungspreis im Shop von Sara & Julez.

Mehr von meinen guten Blogvorsätzen und natürlich auch mehr von MAX gibt es dann im nächsten Post.

Schnitt: Oversize-Pullover MAX von Sara & Julez Gr. 44
Stoff: Glitzer-Feinstrick, Kunstleder

Verlinkt zu RUMS

Mittwoch, 13. Januar 2016

Frau Lotte mit Blättern im Wald

Endlich habe ich mein absolutes Streichelstöffchen angeschnitte,n die Blätter von By Graziella in Petrol. Lange habe ich überlegt für welchen Schnitt sich dieser außergewöhnliche Stoff eignet. Dann kam eine Sonderaktion bei Makerist, das Ebook Frau Lotte von Hedi Näht wanderte in meinen virtuellen Einkaufskorb und sofort fügte sich in meinem Kopf beides zusammen. Lange habe ich verschiedene Bündchen angehalten, und mich schließlich für eines in blau-grau entschieden.


Der Schnitt ist genau nach meinem Geschmack, schlicht, etwas kastig, die Länge ist stimmig und Manschetten und der überlappende Saumabschluss sind nette Details, die das Gesamtbild abrunden. Ich bin wirklich begeistert und freue mich, dass ich diesen Stoff dafür verwendet habe.


Da ich nun wieder vollzeit arbeite, mussten die Fotos bis zum Wochenende warten. Zum Glück gab es trockene Perioden und so durfte uns auf der Spazierrunde in den Wald die Kamera begleiten. Die Idee die Blätter im Wald zu fotografieren fand ich naheliegend, auch wenn im Moment nur wenige vertrocknete Blätterreste an den Bäumen hängen.

Ausgerechnet an diesem Tag wollte mein Töchterchen nicht im Kinderwagen einschlafen. Sie kommentierte alles was uns begegnete, freute sich über Spaziergänger und ganz besonders über Gassi gehende Hunde und ich lief und lief durch den Wald, in der Hoffnung das Kind möge auf den holprigen Waldwegen endlich einschlafen. Schließlich gab ich auf, hielt an und holte meine Kamera hervor. Als ich das nächste Mal in den Kinderwagen sah, war das Töchterchen eingeschlafen. So konnte ich nun doch ungestört meine Bilder machen.


Schnitt: Frau Lotte von Hedi Näht
Stoff: Blätter Sweat von By Graziella, Bündchen vom Stoffmarkt

Verlinkt zu Herzensangelegenheiten, RUMS

Montag, 4. Januar 2016

Sunny Wintertime mit Schneekitzen

A, b, c, das Reh das lief im Schnee. Schnee haben wir hier im Südwesten immer noch nicht, da für eine Winter Sunny aus dem tollen Schneekitzstoff von Alles für Selbermacher. Sunny Wintertime von Piranhakids ist unser Pullischnitt für diesen Winter. Diesmal habe ich sie etwas verlängert und einen großen Stehkragen angenäht.


Den niedlichen Kitzen wollte ich einen etwas cooleren Look entgegensetzen und habe Fake Kordeln mit Patches und eine Fake Paspen eingenäht.


Mit Entzücken habe ich festgestellt, dass sich so ein kleines Laufwürmchen viel besser fotografieren lässt, als ein Krabbelkind. Endlich lassen sich die Kleidungsstücke auch in getragenem Zustand von vorne einfangen. Nur muss ich schnell sein, wenn sie volller Begeisterung auf mich zu stürmt, sonst sitzt der Focus nicht auf dem Kind.


Laufen ist überhaupt eine ganz tolle Errungenschaft. Ich freue mich täglich über die Lauffortschritte des Minimädchens und platze fast vor Stolz.



Schnitt: Sunny Wintertime von PiranhaKids
Stoff: Schneekitze von AFS, rosa Sommersweat gekauft bei Königlich, Bündchen von Swafing

Verlinkt zu Dienstagsdinge, Creadienstag, Freebook Linkparty, Meitlisache